Romanische Philologie unter besonderer Berücksichtigung der französischen und spanischen Literatur sowie der romanischen Mediävistik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Dissertationen und Habilitationen

QVOS CANDIDATOS AD GRADVM DOCTORIS PHILSOPHIAE OBTINENDVM DVXERIT

Advisor of doctoral dissertations – Directeur de thèses de doctorat – Betreuung von Dissertationsschriften

  1. Rainer Vollath: Herkunftswelt und Heterotopien – Dekonstruktion und Konstruktion literarischer Räume im Werk Juan Goytisolos, Frankfurt a. M., Berlin et alibi: Peter Lang 2001 – Romanistische Dissertation an der Philosophischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Wintersemester 1998/99
  2. Jörg Dünne: Asketisches Schreiben – Rousseau und Flaubert als Paradigmen literarischer Selbstpraxis in der Moderne (Romanica Monacensia), Tübingen: Gunter Narr 2003 – Romanistische Dissertation an der Philosophischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Sommersemester 2000
  3. Cornelia Soetbeer: Balzacs ‘Séraphîta’ und die Konstruktion des Nordens im Modus der romantischen Phantastik (Imaginatio borealis – Bilder des Nordens, Band 3), Frankfurt am Main et alibi: Peter Lang – Romanistische Dissertation am Graduiertenkolleg »Imaginatio borealis« der Philosophischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Sommersemester 2002
  4. Edmund Voges: Briefe aus dem Norden, Verhandlungen mit dem Norden – Konstruktionen einer iberischen Moderne bei Angel Ganivet und Josep Pla (Imaginatio borealis – Bilder des Nordens, Band 5), Frankfurt am Main et alibi: Peter Lang 2004 – Romanistische Dissertation am Graduiertenkolleg »Imaginatio borealis« der Philosophischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Sommersemester 2002
  5. Florian Wagner: Die Entdeckung Lapplands – Die Forschungsreisen Carl von Linnés und Pierre Louis Moreau de Maupertuis’ in den 1730er Jahren, Nordersted: Books on Demand Gmbh 2004 – Skandinavistische Dissertation am Graduiertenkolleg »Imaginatio borealis« der Philosophischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Sommersemester 2002; skandinavistischer Referent: Lutz Rühling, Nordisches Institut der Universität zu Kiel; romanistischer Korreferent: Bernhard Teuber
  6. Annette Hilker: Karnevalisierung als Medium der Aufklärung – Fénelon, Fontenelle, Voltaire, Diderot, (Aufklärung und Moderne), Hannover: Wehrhahn 2005 – Romanistische Dissertation an der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München, Sommersemester 2004
  7. Lars Schneider: Medienvielfalt und Medienwechsel in Rabelais’ Lyon, Berlin – Münster – Zürich – London: LIT Verlag 2008 – Romanistische Dissertation an der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München, Sommersemester 2005
  8. Isabel Bulitta: ‘Chemins battus’ - ‚Ausgetretene Pfade‘? – Suche nach der ‘essence’ und die Rolle ‚geborgter Wahrheit‘ in Montaignes ‘Essais’ Wilhelmsfeld: Gottfried Egert 2008 (Studia litteraria, Bd. 13)  – Romanistische Dissertation an der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München, Wintersemester 2005/2006
  9. Lavinia Brancaccio: China accommodata − Chinakonstruktionen in jesuitischen Schriften der Frühen Neuzeit (Matteo Ricci, Daniello Bartoli, Athanasius Kircher) , Berlin: Frank & Timme 2007 − Dissertation im Rahmen des Internationalen Promotionsstudiengangs Literaturwissenschaft (»ProLit«) an der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München, Wintersemester 2006/2007; Korreferent: Manfred Hinz, Lehrstuhl für Romanistik an der Universität Passau
  10. Kurt Hahn: Ethopoetik des Elementaren − Schreiben als Lebensform bei René Char, Paul Celan und Octavio Paz , München: Wilhelm Fink 2008 – Romanistische Dissertation an der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München, Wintersemester 2006/2007
  11. Harda Miebach: Jorge Guilléns interkulturelle Poetik – Ein Werk zwischen Poesie, Literaturgeschichte und Literaturkritik, München: Herbert Utz 2007 – Romanistische Dissertation an der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München, Sommersemester 2007
  12. Gisela Seitschek: Schöne Lüge und verhüllte Wahrheit – Theologische und poetische Allegorie in mittelalterlichen Dichtungen , Berlin: Duncker & Humblot 2009 – Romanistische Dissertation an der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München, Sommersemester 2007
  13. Julia Weber: Das multiple Subjekt – Randgänge ästhetischer Subjektivität bei Fernando Pessoa, Samuel Beckett und Friederike Mayröcker, München: Wilhelm Fink 2010 – Dissertation im Rahmen des Internationalen Promotionsstudiengangs Literaturwissenschaft (»ProLit«) an der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München, Wintersemester 2007/2008
  14. Elisa Erika Bracci: Dalla bella morte alla vergogna di morire – La deromantizzazione della morte al femminile nella letteratrua francese del XIX° secolo – Elektronisch publiziert von der Universitätsbibliothek München: http://edoc.ub.uni-muenchen.de/view/subjects/fak1314.html (2010) - Dissertation im Rahmen des Internationalen Promotionsstudiengangs Literaturwissenschaft (»ProLit«) an der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München, Wintersemester 2008/2009; Korreferentin: Prof. Tiziana Goruppi, Università degli Studi di Pisa
  15. Fernando Nina: La expresión metaperiférica, – Narrativa ecuatoriana del siglo XX: José de la Cuadra, Jorge Icaza y Pablo Palacio, Frankfurt a. M.: Vervuert – Madrid: Iberoamericana 2011 – Romanistische Dissertation an der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Universität München, Sommersemester 2009; Korreferent: Prof. Wilfredo Corral, University of California at Sacramento
  16. Karin Peters: Der gespenstische Souverän - Opfer und Autorschaft im 20. Jahrhundert, München: Wilhelm Fink 2013 – Dissertation im Rahmen des Internationalen Promotionsstudiengangs Literaturwissenschaft (»ProLit«) an der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München, Wintersemester 2009/2010 (ursprünglicher Titel: Von Zeugen und Zeichen des Opfers - Ritualisierte Autorschaft im 20. Jahrhundert)
  17. Santiago Cevallos: El barroco, marca de agua de la narrativa hispanoamericana, Frankfurt am Main: Vervuert - Madrid: Iberoamericana 2012 - Dissertation im Rahmen des Internationalen Promotionsstudiengangs Literaturwissenschaft ("ProLit") an der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München, Wintersemester 2010/11
  18. Maryline Cestier: Wenn Orpheus Ödipus begegnet . . . – Mythenvarianten in Cocteaus theatralischem und filmischem Werk, Tübingen: Stauffenburg 2014 – Dissertation im Rahmen des Internationalen Promotionsstudiengangs Literaturwissenschaft (»ProLit«) an der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München, Wintersemester 2011/12

  19. Vera Schanz: Politische und literarische Souveränität im frühneuzeitlichen Frankreich (Bodin, La Boétie, Montaigne), Würzburg: Könighausen & Neumann 2013 - Romanistische Dissertation an der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Universität München, Wintersemester 2011/2012
  20. Alexandra Schamel: Die ästhetische Schwelle – Räume der Allegorie bei Baudelaire und Proust – Paderborn: Fink 2015 – Dissertation im Rahmen des Internationalen Promotionsstudiengangs Literaturwissenschaft (»ProLit«) an der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München, Sommersemester 2012 (ursprünglicher Titel: Die ästhetische Schwelle – Allegorien der Kunst bei Baudelaire und Proust)
  21. Fabian Sevilla: Trikulturalität als konfliktives Identitätsparadigma – Spanische Identität im Spiegel der ‘Tres Culturas’ bei Américo Castro und in der modernen Narrativik: Alarcón, Galdós, Ayala, Goytisolo, Fuentes, Romanistische Dissertation im Rahmen des Excellenz-Forschungsverbundes »Christen, Mauren, Juden« an der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München, Sommersemester 2013
  22. Elisabeth Kruse: ¿Un poeta metafísico moderno? – La recepción creadora de la tradición mística en la lírica de Dámaso Alonso, Romanistische Dissertation an der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaft der Ludwig-Maximilians-Universität München, Sommersemester 2014

  23. Nicola Zambon: Das Nachleuchten der Sterne – Konstellationen der Moderne bei Hans Blumenberg, Paderborn: Wilhelm Fink 2017 (Übergänge, Band 71) – Dissertation im Rahmen des Internationalen Promotionsstudiengangs Literaturwissenschaft (»ProLit«) an der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München, Sommersemester 2014

  24. Mattia Zangari: Agiografie, memoriali e ‘fabulae depictaeʼ - Santità femminile fra testi e iconografia dalle ‘Vitae matrumʼ al Monastero dell Contesse, Dissertation im Rahmen einer Co-tutelle mit der Scuola Normale Superiore di Pisa, Referentin in Pisa: Prof. Dr. Lina Bolzoni, Referent in München: Bernhard Teuber, Wintersemester 2016/17

  25. Lisa Evertz: Mythos und Gewalt im (post)dramatischen Theater von Wajdi Mouawad und Olivier Py, München: Universitätsbibliothek ‒ Ludwig-Maximilians-Universität München 2018 (Dissertationen der LMU München, Band 24) – Romanistische Dissertation an der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München, Sommersemester 2017
  26. Nele Meyer: Glocalizing Genre Fiction in the Global South - Indian and Latin American Post-Millennial Crime Fiction, Romanistische Dissertation im Rahmen des Graduiertenkollegs "Funktionen des Literarischen in Prozessen der Globalisierung", Wintersemester 2017/18
  27. Olga Amarís: La mística del exilio en la obra de Hannah Arendt y de María Zambrano ‒ Romanistische Dissertation an der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München, Wintersemester 2018/19
  28. Manfred Bös: Transzendierende Immanenz ‒ Die Ontologie der Kunst und das Konzept des ‚Logos poietikos‘ bei dem spanischen Dichter Antonio Gamoneda ‒ Romanistische Dissertation an der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München, Wintersemester 2018/19
  29. Denis Heuring: Verdrängen und Erinnern auf dem Theater ‒ Bürgerkrieg und Diktatur im erinnerungskulturellen Theater Spaniens nach 1975 am Beispiel von José Sanchis Sinisterra, José Luis Alonso de Santos und Ignacio Amestoy Egiguren ‒ Romanistische Dissertation an der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München, Wintersemester 2018/19
  30. Julia Pollich: Mensch ohne Gott, vergöttlichter Mensch ‒ Nietzsches Denken in philosophischer Reflexion und narrativer Praxis des 20. Jahrhunderts: Pirandello, Unamuno, Bataille und Sollers ‒ Romanistische Dissertation an der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München, Wintersemester 2018/19

 

QVOS CANDIDATOS AD VENIAM LEGENDI OBTINENDAM DVXERIT

Advisor of postdoctoral dissertations – Directeur de thèses d’habilitation – Betreuung von Habilitationsschriften

  1. Christian Wehr: Spirituelle Meditation und poetische Imagination – Studien zu Ignacio de Loyola und Francisco de Quevedo, München: Wilhelm Fink 2009 - Federführender Referent für die Romanistische Habilitationsschrift an der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München, Sommersemester 2002
  2. Stephan Leopold: Die Erotik der Petrarkisten − Poetik, Körper, Subjekt in romanischer Lyrik der Frühen Neuzeit, München: Wilhelm Fink 2009 – Federführender Mentor für die romanistische Habilitationsschrift an der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München, Wintersemester 2006/2007
  3. Jörg Dünne: Die kartographische Imagination − Erinnern, Erzählen und Fingieren in der Frühen Neuzeit, sub prelo, München: Wilhelm Fink 2011 – Federführender Mentor für die romanistische Habilitationsschrift an der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München, Sommersemester 2008
  4. Frau Xuan Jing: Das Subjekt der Herrschaft und die christliche Zeit - Studien zum höfischen Roman Chrestiens de Troyes, München: Wilhelm Fink 2012 - Federführender Mentor für die romanistische Habilitationsschrift an der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München, Sommersemester 2011
  5. Lars Schneider: Die ‘page blanche’ in Literatur und bildender Kunst der Moderne, Paderborn: Wilhelm Fink (Anfänge), Federführender Mentor für die romanistische Habilitationsschrift an der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München, Sommersemester 2013